AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Micropac GmbH

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen der Micropac GmbH und dem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) „Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dabei wird die Volljährigkeit vorausgesetzt.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.blackleaf.de

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Black Leaf Shop Online
Micropac GmbH
Bonner Str. 11a
D-53733 Hennef

Registernummer HRB 5332
Registergericht Amtsgericht Siegburg
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE812521909

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „In den Warenkorb legen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung.
Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Bestellbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail („Versandbestätigung“) bestätigen. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.
(5) Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

(6) Speicherung der Bestellungen: Wir speichern Ihre Bestellungen und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto --> Meine Bestellungen einsehen.
(7) Die micropac GmbH verkauft sämtliche Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen. Dies umfasst die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung sowie die Stückzahl desselben Produkts auf mehrere Bestellungen verteilt.


§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.
      Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse oder Kreditkarte.

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich  
     nach Vertragsschluss zu zahlen.
(4) Sollte nach absenden der Bestellung innerhalb von 14 Tagen kein Geldeingang auf unserem Konto eingegangen sein, werden wir die Bestellung automatisch stornieren.


§4 Lieferung
(1) Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung eines Produktes lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sofern wir während der Bearbeitung Ihrer Bestellung feststellen, dass von Ihnen bestellte Produkte nicht verfügbar sind, werden Sie darüber gesondert    per E-Mail informiert.

(2) Die Versendung der Ware erfolgt stets nach Zahlungseingang. 
(3) Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.


§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.


§6 Widerrufsrecht
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Der Widerruf kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Der Widerruf kann auch telefonisch erfolgen.
Der Widerruf ist zu richten an:

Micropac GmbH
Bonner Str. 11a
D-53733 Hennef
E-Mail: info@blackleaf.de

Telefon: 02242 / 8 74 16 275
Telefax: 02242 / 8 74 16 29


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen innerhalb von 14 Tagen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie keinen Wertersatz leisten, wenn die Verschlechterung des Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Werteersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung der Sache vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Gemäß §357 Abs. 4 BGB behalten wir uns vor, die Rückzahlung so lange zu verweigern, bis wir die Ware zurückerhalten haben oder der Nachweis erbracht wurde, dass die Ware versendet wurde. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

Ende der Widerrufsbelehrung


§7 Vertragliche Regelung bezüglich der Rücksendekosten bei Widerruf

Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so gilt im Einklang mit § 357 Abs. 2 BGB, folgende Vereinbarung, nach der Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen haben, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.
Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.


§8 Vertragsprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.


§9 Mängelhaftung
Gewährleistung
(1)    Mängel der gelieferten Sache werden vom Lieferanten innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist von zwei Jahren ab Lieferung nach entsprechender Mitteilung durch den Anwender behoben. Dies geschieht nach Wahl des Käufers durch kostenfreie Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Im Falle der Ersatzlieferung ist der Käufer verpflichtet, die mangelhafte Sache zurückzugewähren.


(2) Kann der Mangel nicht innerhalb angemessener Frist behoben werden oder ist die Nachbesserung oder Ersatzlieferung aus sonstigen Gründen als fehlgeschlagen anzusehen, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Von einem Fehlschlagen der Nachbesserung ist erst auszugehen, wenn dem Lieferanten hinreichende Gelegenheit zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung eingeräumt wurde, ohne dass der gewünschte Erfolg erzielt wurde, wenn die Nachbesserung oder Ersatzlieferung ermöglicht ist, wenn sie vom Lieferanten verweigert oder unzumutbar verzögert wird, wenn begründete Zweifel hinsichtlich der Erfolgsaussichten bestehen oder wenn eine Unzumutbarkeit aus sonstigen Gründen vorliegt.

Untersuchungs- und Rügepflicht
(1) Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Ware auf offensichtliche Mängel, die einem durchschnittlichen
Kunden ohne weiteres auffallen, zu untersuchen. Solche offensichtlichen Mängel sind beim Lieferanten innerhalb von vier Wochen nach Lieferung schriftlich zu rügen.

(2) Mängel, die erst später offensichtlich werden, müssen beim Lieferanten innerhalb von vier Wochen
nach dem Erkennen durch den Anwender gerügt werden.

(3) Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht gilt die Ware in Ansehung des betreffenden Mangels
als genehmigt.

Haftung
Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.


§10 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen unserer Kunden
Informationen, die wir von Ihnen bekommen, helfen uns, Ihr Einkaufserlebnis bei BlackLeaf.de individuell zu gestalten und stetig zu verbessern. Wir nutzen diese Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren und das Erbringen von Dienstleistungen sowie die Abwicklung der Zahlung. Wir verwenden Ihre Informationen auch, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte und Marketingangebote zu kommunizieren sowie dazu, unsere Datensätze zu aktualisieren und Ihre Kundenkonten bei uns zu unterhalten und zu pflegen. Wir nutzen Ihre Informationen auch dazu, unsere Plattform zu verbessern, einem Missbrauch unserer Webseiten vorzubeugen oder einen zu entdecken.
Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst, die Übermittlung einer Onlinerezensionen erforderlichen personenbezogenen Daten durch die ‚micropac GmbH‘ befinden sich in der Datenschutzerklärung.


§11 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).


§12 Jugendschutz
Der Verkauf unserer Produkte ist ausschließlich für volljährige Kunden bestimmt.
Mit dem Absenden der Bestellung versichert der Kunde mindestens 18 Jahre alt zu sein sowie Namen und Adresse richtig angegeben zu haben.
Der Kunde hat Sorge zu tragen, dass nur er - bzw. ermächtigte volljährige Personen - die bestellte Ware entgegennehmen.
Bei Bestellungen minderjähriger Personen werden wir den Vertrag gem. § 109BGB widerrufen.
Bei Bestellungen unter falschen Angaben bzw. minderjähriger Personen haftet der Kunde gemäß den gesetzlichen Vorschriften für alle entstandenen Schäden.


§13 Haftung
Bitte prüfen Sie vor Absenden Ihrer Bestellung die Legalität und die Einfuhrbestimmungen Ihres Landes. Wir übernehmen keinerlei  Haftung für vom Zoll beschlagnahmte Ware, die gegen die gesetzlichen Einfuhrbestimmungen Ihres Landes verstoßen.

§14 Kundendienst
Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr unter

Telefon: 02242 / 8 74 16 275
Telefax: 02242 / 8 74 16 29

E-Mail: info@blackleaf.de

zur Verfügung.


Stand der AGB April 2016
Packstationen
Bitte beachten Sie, das wir keine Lieferungen zu Packstationen akzeptieren.


Allgemeine Geschäftsbedingungen Zusatz für die Teilnahme am Gewinnspielen der Micropac GmbH, Bonnerstr. 11a, 53773 Hennef.

1. Geltungsbereich
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für die Teilnahme an Online-Gewinnspielen (nachfolgend "Gewinnspiele") der Micropac GmbH (nachfolgend "Micropac").

2. Teilnahme
2.1 Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind.

2.2 Gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter von Micropac und der am Gewinnspiel beteiligten Preissponsoren und/oder Werbepartner bzw. Veranstaltungspartner und deren Angehörige sowie organisierte Gewinnspielseiten/-clubs o.ä. und deren Mitglieder sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

2.3 Mehrfacheinträge (manuell oder automatisiert) sind von der Verlosung ausgeschlossen.

2.4 Der Gewinner wird per Facebook, oder per E-Mail persönlich benachrichtigt. Micropac behält sich das Recht vor, den Namen des Gewinners auf der Gewinnspiel-Website zu veröffentlichen. Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens zu diesem Zweck einverstanden.

2.5 Micropac hat das Recht, Teilnehmer ohne Angabe von Gründen zu disqualifizieren oder von der zukünftigen Teilnahme an Gewinnspielen auszuschließen. Insbesondere wenn diese gegen diese Teilnahmebedingungen verstoßen bzw. den Ablauf des Gewinnspieles in irgendeiner Art, insbesondere technische Abläufe, stören und/oder manipulieren oder dies versuchen und/oder in sonst unfairer Art und Weise versuchen, die Verlosung zu beeinflussen.

2.6 Die Teilnahme und die Gewinnchancen hängen nicht von dem Erwerb von Waren oder der Inanspruchnahme von entgeltlichen/unentgeltlichen Leistungen von Micropac oder von der Zustimmung des Teilnehmers ab, Informationen über Produkte und Angebote von Micropac zu erhalten.

2.7 Der Rechtsweg sowie eine Auszahlung der Gewinne in bar sind ausgeschlossen.

3. Haftung
3.1 Micropac übernimmt keine Gewähr dafür, dass der Gewinnspielservice bzw. die jeweilige Gewinnspiel-Website jederzeit verfügbar und durch die Teilnehmer abrufbar bzw. inhaltlich oder technisch fehlerfrei ist.
3.2 Micropac übernimmt keine Gewährleistung für Gewinne ab dem Zeitpunkt in dem der Gewinn auf dem Postweg ist.

4. Datenschutz, Widerrufsrecht
4.1 Soweit der Teilnehmer keine zusätzliche Einwilligung zur weiteren Verarbeitung und Nutzung seiner im Rahmen der Teilnahme am Gewinnspiels gemachten Angaben inklusive seiner persönlichen Daten erteilt, werden diese ausschließlich zu Gewinnspielzwecken (insbesondere Durchführung und Auswertung des Gewinnspiels sowie die Ermittlung des Gewinners) bei Micropac elektronisch in maschinenlesbarer Form gespeichert, verarbeitet und genutzt. Sollte an dem Gewinnspiel ein Kooperationspartner beteiligt sein, so behält sich Micropac das Recht vor, die Daten des Gewinners zum Zwecke der Gewinnausschüttung (insbesondere um den Preis zu versenden) an den Kooperationspartner weiterzugeben. Darüber hinaus werden die Daten des Gewinners, im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, zu buchhalterischen Zwecken an die zuständige öffentliche Behörde weitergegeben. Micropac speichert die Daten nur so lange, wie dies erforderlich und nach dem Gesetz zulässig ist.

4.2 Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten des Teilnehmers beachtet Micropac das geltende Datenschutzrecht. Der Teilnehmer kann jederzeit seine Einwilligung zur Speicherung und Verwendung seiner Daten per E-Mail (an info@blackleaf.de) widerrufen. Mit der Löschung der Daten ist die Teilnahme an der Verlosung ausgeschlossen. Stehen einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegen, so werden die Daten auf Ihr Löschungsverlagen hin - bis zum Wegfall des Löschungshindernisses zur weiteren Verwendung gesperrt.

5. Hinweise und Bedingungen bei Gewinnspielen auf Social-Media Plattformen (wie z.B. Facebook, Instagram und Twitter)
5.1 Neben diesen AGB Gewinnspiele / Datenschutzbestimmungen wird das Verhältnis zwischen dem Veranstalter, dem Teilnehmer und der Social-Media Plattform durch die Teilnahmebedingungen der jeweiligen Social-Media Plattform und die Datenschutzregeln der jeweiligen Social-Media Plattform bestimmt: Die Teilnehmer können gegenüber der jeweiligen Social-Media Plattform keine Ansprüche geltend machen, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Gewinnspielapplikation oder Teilnahme am Gewinnspiel entstehen.

5.2 Die Teilnehmer erkennen an, dass sowohl die Gewinnspielapplikation als auch das Gewinnspiel in keiner Weise von der jeweiligen Social-Media Plattform gesponsert, unterstützt oder organisiert wird bzw. in keiner Verbindung zu dieser steht.

5.3 Alle Informationen und Daten, die durch die Nutzung der Gewinnspielapplikation oder beim Gewinnspiel durch die Teilnehmer mitgeteilt oder von diesen erhoben werden, werden nur dem Veranstalter und nicht der jeweiligen Social-Media Plattform bereitgestellt.

5.4 Sämtliche Anfragen und Hinweise bezüglich des Gewinnspiels sind an den Veranstalter und nicht an die Social-Media Plattform zu richten.

5.5 Der Teilnehmer versichert, dass von ihm hochgeladene Inhalte, oder Inhalte auf von ihm verlinkte oder eingebettete Inhalte, nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Insbesondere versichert der Teilnehmer, dass die eingestellten Beiträge keine Beleidigungen, falsche Tatsachen, Wettbewerbs- Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten. Eine Überprüfung durch Micropac findet nicht statt. Micropac haftet nicht für o.g. Verstöße, die Haftung obliegt allein dem Teilnehmer. Der Teilnehmer stellt Micropac von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die in diesem Zusammenhang geltend gemacht werden, frei.

6. Schlussbestimmungen
6.1 Abweichungen von diesen AGB bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt hinsichtlich der Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

6.2 Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam und/oder undurchsetzbar, so bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen unberührt.

6.3 Erfüllungsort und Gerichtsstand für juristische Personen und Kaufleute ist, soweit eine Vereinbarung hierüber gesetzlich zulässig ist, Siegburg. Micropac behält sich das Recht vor, den Teilnehmer auch an dessen Wohnsitz und vor jedem anderen zuständigen Gericht im In- oder Ausland zu belangen.